UEDEM. Wenn ein Jubiläum ansteht, dann lässt man sich etwas ganz Besonderes einfallen. So ist das auch beim Uedemer Brunnenfest, das im Juli zum 25. Mal gefeiert wird!  Am Samstag, 25., und am Sonntag, 26. Juli, steht die Schustergemeinde im Zeichen des Festes, das einmal mehr der Werbering Uedem organisiert hat.

„Wir haben Gas gegeben bei der Tombola“, berichtet die Vorsitzende Heidi Binn. 4.000 Preise warten auf ihre glückliche Gewinner, emsig zusammengetrragen von Anneliese Jansen – und nicht zu vergessen natürlich der Hauptgewinn: der Opel Corsa Cool & Sound! Der Losverkauf hat am 1. April begonnen und selbstverständlich wird es beim Brunnenfest auch noch Lose geben. Ein Los kostet gerade einmal 50 Cent. Die Preise sind allesamt von Mitgliedern und Geschäftsleuten gesponsort und können noch bis zum 25. Juli in ehemaligen Ladenlokal von Pit Krämer auf der Mühlenstraße in Augenschein genommen werden. Der Hauptgewinn wird von Bürgermeister Rainer Weber im Laufe des Samstagsabends öffentlich auf der Bühne gezogen.

Offziell beginnt das Brunnenfest am Samstag, 25. Juli, um 20 Uhr, mit der Disco „Queekensound“, bevor die „Liveband 24“ – Andreas Kolisko und Andreas Görtz – mit Coversongs „querbeet“ für Stimmung sorgt. „Eine tolle Band“, verspricht Heidi Binn, „zum 25. haben wir für die Livemusik etwas mehr Geld in die Hand genommen.“

Der Sonntag, 26. Juli, steht wieder ganz im Zeichen des Marktfrühstücks, das der Männergesangverein „Liedertafel“ organisiert. Es ist das 14. Marktfrühstück und das vierte im Rahmen des Brunnenfestes. „Die Kooperation mit dem Werbering funktioniert wunderbar“, unterstreicht Uwe Traunsberger vom MGV. 500 Plätze gibt es, das Frühstück „all you can eat“ kostet pro Person acht Euro. Natürlich wird mit den Gästen gesungen und zur Unterstützung ist der Kirchenchor aus Sevelen mit dabei. Um 12.30 Uhr übernehmen die Landfrauen das Zepter; sie bieten wieder rund 60 Kuchen und Torten zu Auswahl beim Kaffeetrinken an.  Auch am Café Konkret auf der Mosterstraße wird es Waffeln, Reibekuchen und Getränke geben. Der Erlös hier ist für das Café Konkret gedacht. Auf die kleinen Gäste warten auf der Mosterstraße die Hüpfburg und die Westernstadt Comanchi.

Als „Flachsmarkt in Klein“ bezeichnet Heidi Binn den Händler- und Trödelmarkt, der am Sonntag die Besucher zum Bummeln und Shoppen einlädt. Wer sich mit einem eigenen Stand beteiligen möchte, der kann sich unter Telefon 02152/1591 (Hr. Beenen) melden.

Das erste offizielle Oldtimer-Treffen findet unter Federführung der Interessengemeinschaft „Oldtimerfreunde Uedem“ am Sonntag, auf der Wiese an der Bleiche statt. Dafür wurde schon kräftig die Werbetrommel gerührt, wie Dirk Paeßens von den Oldtimerfreunden berichtet: „Wir haben in den einschlägigen Zeitschriften inseriert, an Treffen teilgenommen und an die 300 Flyer verteilt; ab 11 Uhr ist die Wiese auf und die Leute können kommen.“ Der Ort sei erstklassig für solch ein Treffen geeignet. „Welche Stadt kann so etwas schon anbieten?“ Man rechne mit bis zu 200 Teilnehmern. Denn oft würden zu einem Treffen komplette Clubs mit bis zu 30 Fahrzeugen anreisen.

„Darauf sind wir megastolz, wenn man sieht, was wir alles in der Gemeinde haben“, unterstreicht Heidi Binn, „wir arbeiten daran, noch mehr Vereine ins Boot zu holen – es wird langsam ein Fest der Vereine!“ Einen großen Dank richtet sie auch im  Namen des Werberings an Bürgermeister Rainer Weber, für die Unterstützung durch die Gemeinde. „Wir ziehen alle an einem Strick“, spielte der auf das Motto des Seemann-Brunnens an, „sonst wird es schwierig. Wir sind stolz auf 25 Jahre, das Fest eröffne ich gerne!“